Visit me elsewhere:

Activision-Blizzards continue their Fuck-You-Customer policy

Awesome. Read: Battle.net 2.0: The Antithesis of Consumer Confidence

Article that tells you all about Activision-Blizzards Starcraft 2 and Battle.net 2.0. Their continuation of the Fuck-You-Customer policy they introduced with Modern Warfail 2.

Hier kopiert der Inhalt einer News die ich auf die Clan-Page geschrieben habe:

Blog-Post über Activision-Blizzard, ihr neues Battle.net, Modern Warfail 2 und Starcraft 2.

Mit dabei:

MW2 für PC ist ein kompletter Konsolen-Port. Selbst das Netzwerk-System zum spielen ist von X-Box Live portiert.

Battle.net erlaubt kein LAN. In den TOS wird eSport über Battle.net explizit verboten! Spiele über Kontinente hinweg gibt es natürlich auch nicht. Nichtmal Chat-Räume. Und das bei einem Pflichtsystem zum Spiel.

Und mein persönlicher Favorit, ein Zitat des CEO von Activision: He wants to “take the fun out of making video games.”

Und neu für mich, ebenfalls von ihm: He who disowned projects that lacked “the potential to be exploited every year on every platform with clear sequel potential”

In Russland will man SC2 inhaltlich kürzen, günstiger verkaufen und dann eine monatliche Gebühr verlangen.

In kurz sieht das dann aus wie auf einem Bild am Ende des Artikels.

Activision-Blizzard setzt ihre Fuck-You-Customer Politik astrein fort. (MW2)

Activision fucked-up Blizzard, Battle.net and Starcraft 2.