Visit me elsewhere:

Steam goes Mac & CS:S bekommt massives Inhalts-Update

Valve setzt seine Spiel-als-Service Politik fort. Schon geil.

Valve, als Unternehmen in Privater Hand, macht alles richtig.

Community und Feedback wird groß geschrieben. Und jetzt wird die Community massiv erweitert; auf den Mac.

Wenn man sich dagegen Activision Blizzard und Konsorten anschaut, die bringen 5 Maps (23 davon Remakes) für 16€ als DLC. Valve dagegen portiert mal eben auf eine andere Plattform und gibt zahlreiche! Inhalts-Updates mit massiven Erweiterungen. Und das auch nach langer Zeit noch.

TF2 ist so zu einem massiven Spiel angewachsen, hier wurde das Service-Modell zum äußersten getrieben.

Ich bin froh, dass es Steam gibt. Vielleicht auch dadurch bin ich auch immer mehr auch in die Indie-Szene gerutscht. Da finden sich super geniale Spiele wie Braid. Und bei Steams Weekend-Deals kann man oft nicht nein sagen. Zu so einem Preis gibt’s in der Realen Welt kaum so viel Unterhaltung und Beschäftigung.