Visit me elsewhere:

TV Duell – passt nicht

Das TV Duell gestern habe ich mir nicht wirklich lange angetan.

Zu erwarten waren sowieso politisch korrekte Antworten und was für mich bei der Wahl zählt sind Fakten, was die Parteien tun wenn sie regieren und/oder im Parlament sitzen. Und das liegt nunmal nicht in Versprechungen.

Die schwarze Pest kann man sowieso nicht wählen, was also hätte mir das überhaupt bringen können. (Und die Verräterpartei ist ja ohnehin auch keine Wahl mehr.)

Überhaupt ist so ein TV Duell doch eine Beleidigung für unser politisches System.

In dem Duell zweier Kanzlerkandidaten soll man hinterher wohl seinen Favoriten bestimmen. Das impliziert aber auch irgendwie diese beiden Parteien seien die Wichtigsten, oder jene, von denen man eine wählen sollte.

Wie fefe zeigt könnte man sagen: Die Kanzlerkandidaten, die überhaupt nur von 20% der Bürger gewählt wurden, werden hier als Landeschefs dargestellt. (Wie er auf die kommt, weiß ich jetzt aber gerade nicht… 2005: 61% bei 77% Beteiligung, komm ich auf 40%. Vielleicht nimmt er andere, aktuellere Zahlen.)

Wir aber haben ein mehr-Parteien-System.

Die kleineren Parteien sind genauso wichtig, allein vom Stimmenanteil her.

Die sind mit der 5% Hürde ohnehin genug gestraft/benachteiligt.

Auch wenn die Beiden dort als Person auftreten, stehen sie doch für ihre Partei.

Und natürlich schließt man unmittelbar auf die Parteien.