Visit me elsewhere:

Crysis 2 – Ein Epic Fail Indeed

Update: Der Multiplayer ist unter anderem fĂŒr viele nicht spielbar (CD-Key nicht aktivierbar). Der „Workaround” hört sich auch eher verzweifelt als begrĂŒndet an.

Update: Golem bezeugt die konsolenhaftigkeit; kein freies Speichern, nur 3 Grafikeinstellungen (Hoch, Sehr Hoch, Extrem), keine Einzeleinstellungen, BeschÀnkung auf wenige Knöpfe, etc.

Die Fortsetzung meiner Crysis 2 (und drumherum) EindrĂŒcke. Ein Fail sondersgleichen 


Oh mein Gott 
 Die Demo, in der ich seit Tagen (hatte es heute zum 2ten oder dritten Mal noch versucht) keine Server mehr gefunden habe wurde beendet. Das musste ich gerade aus BenutzerbeitrĂ€gen im Steam-Forum lesen. Was ist denn das fĂŒr eine Fail- und Fuck-You-Customer-Policy wenn ich als Demo-Probierer und potenzieller KĂ€ufer (bis eben wusste ich noch nicht) so etwas nicht erfahre? Besser noch die Personen, die die Demo bisher noch nicht spielen konnten, laden sich die Demo immer noch herunter, weil Sie, sogar bei Steam, verfĂŒgbar ist, erstellen einen Account, loggen sich ein, und stellen fest: Keine Server. Und dann ist ihnen immer noch nicht klar, dass die Demo einfach eine Lebenszeit hatte. Eine Demo mit Lebenszeit. Meine provokative wohl wahre These: Wer was zu verstecken hat versteckt es halt.

Eine Demo sollte das Produkt vorstellen und schmackhaft machen. Die Crysis 2 Demo war aber schon in den ersten Tagen ein technischer, totaler Reinfall. Loginprobleme schlimmster Art, mit grandiosen Spekulationen, auch offizieller Seite.

Die technisch schlechte Umsetzung geht, fĂŒr mich jedenfalls, mit der schlechten Konsolenportierung weiter. Da wird man, wenn man das Spiel startet, mit einem Willkommensbildschirm begrĂŒĂŸt, der keinerlei Funktion hat, und den ich von allen meinen Tasten meiner Tastatur nur mit der Enter-Taste beenden kann. Alternativ geht auch ein Mausklick, aber nur auf den exakten Textbereich des „DrĂŒcken Sie Start um fortzufahren”. Die sind doch blind fĂŒr Usability und blind fĂŒr ihre PC-Fanbase, wenn die so einen Schwachsinn verzapfen.

Das sehr konsolige „DrĂŒcken Sie Start um fortzufahren” wurde ĂŒbrigens in einem zu Release veröffentlicht werdenden Patch behoben geĂ€ndert – Start wurde in Enter umbenannt. OMFG. Auf die Idee, den komplett zu entfernen, sind sie wohl nicht gekommen.

Im Steam Forum, wie auch anderen und dem offiziellen, hĂ€ufen sich natĂŒrlich Beschwerden und geĂ€ußerte EnttĂ€uschungen. Wer sich dort aber beschwert, dass sich ja nur beschwert wĂŒrde, und ggf. noch behauptet dies wĂŒrde nur unkonstruktiv getan, der hat etwas nicht verstanden:

Beschweren tun sich nur die denen es etwas bedeutet; der Fan-Basis also. Wer die Demo spielt und denkt: das ist ja blöd, und dem es ansonsten egal ist, der macht sich keine mĂŒhe und schreibt dazu etwas. Der lĂ€sst es damit gut sein.

Ein schlechtes Produkt ohne Fan-Basis erzeugt kein Echo. Ein schlechtes Produkt mit Fan-Basis wird ein Echo erzeugen. Dann gilt es, das Produkt mit dem Feedback zu verbessern. Oder eben nicht, wenn man eine Fuck-You-Politik fahren möchte. Und die fĂ€hrt Crytek mit EA hier offensichtlich. Stellt die Demo, die zuerst garnicht veröffentlicht werden sollte, nun nach einer zeitlichen, ĂŒbrigens sehr kurzen, Frist wieder ein. Und das auch noch in einer unglaublich schlechten Art und weiße. Keine Nachricht in der Demo. Kein Entfernen von Downloadmöglichkeiten der Demo. Nichts. Ein weiteres Indiz der We-don’t-care-about-you-Politik, die sie fahren (schlechte Portierungen sind derweil IMO auch nur ein Indiz des sich nicht kĂŒmmern – des egal seins).

FĂŒr mich ist damit klar dass ich mir das Spiel (vorerst, und vor allem zum vollen Preis) nicht kaufen werde, und das obwohl mir das Gameplay sehr viel Spaß gemacht hat. Mit meinem Geld und meinem Kauf stimme ich ab. Ich unterstĂŒtze sie, oder eben nicht. Und weder schlechte Konsolenports, noch so eine Firmenpolitik möchte oder kann ich unterstĂŒtzen.