Visit me elsewhere:

Respekt, Herr Guttenberg, dass sie sich das trauen

Update: Um das noch klar zu stellen: Unter Verdacht sind 75% seiner Arbeit. Die nachgewiesenen Plagiatsstellen dürften auch wesentlich höher sein als die unten genannten 20%.

Also mit so einem Umfang an Plagiat hatte ich ja auch nicht gerechnet.

20% des gesamten Textes, mehrmals mehrseitigen Text einfach kopiert, und Quellen aus dem kopierten Text sogar extra noch entfernt.

Wow.

Recht interessant fand ich auch den hier verlinkten Blogbeitrag zur Abschaffung des Adels 1919.

Jedenfalls versteh ich das große Gemache in der Presse bzgl. Rücktritt nicht. Das passt doch absolut zur CDU. Der repräsentiert die CDU als Minister wunderbar. Auch wenn nicht Deutschland oder die Wissenschaft, was die CDU an sich ja schon nicht tut.

Das Neusprech dieses ganzen Rumgehampels von Herrn Guttenberg ist eine 1A Vorführung, wie Neusprech funktioniert. Statt einem BAM-> Uni entscheidet Guttenberg hat betrogen und sich mit einem Plagiat einen Doktortitel erschlichen wird Stückchen für Stückchen mit niedlichen Begriffen ein bisschen was zugegeben. „Zitierfehler” statt Plagiat. Und die Mitleidsnummer vonwegen Familie, über 7 Jahre entstanden, 1000 Quellen ist natürlich auch eiskalt berechnet. Jetzt entscheidet er den Titel nicht mehr zu verwenden. Zurückgeben kann er ihn auch gar nicht. Er kann nur wieder aberkannt werden. Aber wenn er ihn eh schon nicht mehr trägt, -> wieder nur ein kleiner Schritt statt großer Aberkennung. Und jetzt redet er von Versehen … Beim Kopieren von kompletten Seiten und entfernen der Quellen aus den Quellen … Ne, is klar.

Wenn man sich den Umfang anschaut in dem hier über Urheberrechtsverletzungen ein Plagiat produziert wurde muss man sich ja schon fragen ob die Uni da nicht genügend geprüft hat. Bei uns an der Hochschule wird jedenfalls schon im vierten Semester des Bachelorstudiengangs die Seminararbeiten eingehend auf übernommene Texte geprüft. Sogar automatisiert und mit Tools, mit passender Datenbank dahinter. Ich weiß ja nicht von wann dem seine Arbeit war (so lange her kanns nicht sein, wenn der allein 7 Jahre gebraucht hat um die zu kopieren erstellen), aber da war das sicher auch schon möglich. Zumindest bei dem Umfang.