Visit me elsewhere:

Activision Fail!

Na wunderbar …

durfte gerade mal wieder ein corporate-fail erleben.

Eine E-Mail von Activision erhalten, die Privacy Policy sei geändert worden.Das erste was auffällt:

Thunderbird sagt mir: Diese Nachricht könnte Scam sein.

Und wenn ich den Link zur Privacy Policy klicke auch eine Warnung.

Warum? Weil die auch so nen tollen E-Mail-Versender nutzen, scheinbar mit Klick-Tracking, denn die Links gehen alle über die Domain cmail3.com. Benannt sind die Links dann aber mit der activision.com URL.

Zur Link-Authentizität und Seriosität trägt das nun wirklich nicht bei.

Nundenn, Link geöffnet.

Wunderbar, erstmal lädt eine großkotzige Flash-Webseite. Das laden dauert natürlich ewig.

Nachdem es geladen hat und passend animiert aufgeklappt ist, sehe ich die Privacy Policy, eingebettet in Flash. Kann nicht einmal Text markieren oder sonstige Browser-Funktionen darin verwenden.

Und damit man viele seiner Kunden ärgern kann ist der Text ziemlich klein gehalten.

Ich verstehs nicht… Langsames, unanpassbares Flash mit so häufigen (schweren) Sicherheitslücken das gerne mal abschmiert…

Nun denn; in der E-Mail war auch ein Support-Link, den geklickt;

Ich komme von einer Fremd-Domain zur nächsten: activision.custhelp.com.

Na wenigstens kein Flash.

Also “Ask a Question” geklickt und die Frage formuliert, wo ich denn die Policy in einer nicht-Flash-Version finde.

Anschließend Continue…. Ich müsse mir einen Account erstellen.

Also auch noch die dort notwendigen Daten eingetragen und Create Account.

You are not eligible to register at this time.

Herzlichen Glückwunsch Activision. Ein wunderbarer, durchgehender Benutzerfreundlichkeits- (von Behindertengerechtheit ganz zu schweigen) und Support-Fail.