Visit me elsewhere:

Activision Fail!

Na wunderbar …

durfte gerade mal wieder ein corporate-fail erleben.

Eine E-Mail von Activision erhalten, die Privacy Policy sei geändert worden.

Das erste was auffällt:

Thunderbird sagt mir: Diese Nachricht könnte Scam sein.

Und wenn ich den Link zur Privacy Policy klicke auch eine Warnung.

Warum? Weil die auch so nen tollen E-Mail-Versender nutzen, scheinbar mit Klick-Tracking, denn die Links gehen alle √ľber die Domain cmail3.com. Benannt sind die Links dann aber mit der activision.com URL.

Zur Link-Authentizität und Seriosität trägt das nun wirklich nicht bei.

Nundenn, Link geöffnet.

Wunderbar, erstmal l√§dt eine gro√ükotzige Flash-Webseite. Das laden dauert nat√ľrlich ewig.

Nachdem es geladen hat und passend animiert aufgeklappt ist, sehe ich die Privacy Policy, eingebettet in Flash. Kann nicht einmal Text markieren oder sonstige Browser-Funktionen darin verwenden.

Und damit man viele seiner Kunden ärgern kann ist der Text ziemlich klein gehalten.

Ich verstehs nicht‚Ķ Langsames, unanpassbares Flash mit so h√§ufigen (schweren) Sicherheitsl√ľcken das gerne mal abschmiert‚Ķ

Nun denn; in der E-Mail war auch ein Support-Link, den geklickt;

Ich komme von einer Fremd-Domain zur nächsten: activision.custhelp.com.

Na wenigstens kein Flash.

Also ‚ÄúAsk a Question‚ÄĚ geklickt und die Frage formuliert, wo ich denn die Policy in einer nicht-Flash-Version finde.

Anschlie√üend Continue‚Ķ. Ich m√ľsse mir einen Account erstellen.

Also auch noch die dort notwendigen Daten eingetragen und Create Account.

You are not eligible to register at this time.

Herzlichen Gl√ľckwunsch Activision. Ein wunderbarer, durchgehender Benutzerfreundlichkeits- (von Behindertengerechtheit ganz zu schweigen) und Support-Fail.