EA bannt Origin Accounts wegen Zitieren im Forum!?

EA scheint komplette Origin Accounts zu bannen wenn man im Forum böse Wörter schreibt – auch gegen Versprechen von früher diesen Jahres, dass ein Forum-Ban keinen Einfluss auf den Origin-Spiele-Account mehr haben würde (Man hatte die Untragbarkeit damals wohl eingesehen – offensichtlich nur temporär).

Besser noch, EA bannt wohl auch wenn man jemanden zitiert, der solch ein (in EAs Augen zu) böses Wort geschrieben hat.

Über die Diskrepanz zwischen harten Wörtern in den eigenen Spielen – wie zuletzt Battlefield 3 – und der rigorosen Moderationspolitik im Forum scheint man sich dagegen keine Gedanken zu machen.

Bildquelle: rockpapershotgun.com

EA Origin verhindert Battlefield 3 Launch

Battlefield 3 wurde veröffentlicht und wird gespielt. Wird Zeit für einen weiteren Rage-Artikel, oder? (Ich weiß ja nie so genau ob ich meine Blog-Posts jetzt Artikel oder Beiträge oder wie nennen soll – wenns ein kleiner Rage-Post ist passt „Artikel“ gefühlt nicht so gut – aber irgendwie doch am besten.) Continue reading

EA Origin – Grobe Rechtliche Mängel in Geschäfts- und Datenschutzbestimmungen

Ich hatte mich ja schon über EA, EAs Origin und Bf3 ausgelassen – eines meiner Hauptprobleme waren die AGBs, vor allem dass sich EA das Recht einräumt personenbezogene Daten, sowie alle vom PC ablesbaren Daten (etwa andere offene Programme) auszulesen, zu übertragen und speichern und sogar an Dritte weiter zu geben.

GameStar hat mal einen Anwalt drauf schauen und ein Gutachten erstellen lassen. Das Urteil ist eindeutig: Vieles kommt in Deutschland überhaupt nicht zum Tragen und ist widerrechtlich!

Aber das wird EA wohl kaum stören. Die sitzen im Ausland und was sie tun wollen und werden zeigen die AGB und Daten-un-bestimmungen eindeutig. Personenbezogene und persönliche Daten sammeln, speichern, verarbeiten und weitergeben.

Und? Wem der Battlefield 3 Vorbesteller wird schon schlecht?

Origin – EA – Battlefield 3 – Shit

A picture says more than a thousand words. Here goes one:

Origin sucks. Language choice is not a choice. If you work and sleep, you can’t download or buy games.

[Update at bottom] [Update 2: Feedback to EA. See Bottom.] [Update 3: on leaked, modded servers and banning Origin accounts]

Read on for some more rage and thoughts about the iteration from Bf:BC2.

Continue reading

Bad move – Crysis 2 removed from Steam Store

Update: It seems Crysis 2 was not removed by EA but by Valve from the Steam Store because a new contract (probably with Origin) was against the (new) terms of Steam. That also explains why Crysis 2 is still available on other platforms. I think it could be because maybe EA wanted to make DLCs Origin exclusive while Steam terms say DLCs always have to be added to Steam (as well). Hopefully Steam does not demand exclusivity. Waiting for info by Valve …

A few years ago, owning a game was simple. You bought it, you had it. Nowadays you rent a service, temporarily available, trusting or trying to trust on the good-will of the big (non-trustworthy) companies alone (at least if you are indeed buying those games – there are good alternatives). You can’t even be sure any more that a game that yesterday was available at your store of choice is still available there today.

EA decided to remove their games, Crysis 2, from Steam, the leading digital distributor. Boy, what a bad decision. Continue reading

EA as bad as ever – no BF3 after all?

Update: It was now announced the DLC will be unlocked for everyone later on, within this year. Good work community! Now, that doesn’t help against the no-LAN and further to come DLCs, but this big issue is solved now. Now, actually reading through the entire blog post, one DLC will be unlocked later on. Another one pre-orderers recieve will be released later on, and you will then have to buy it. Maps in DLCs … Boy, what a bad idea. Splitting your community. We will see.

I just found out – damn you EA – that BF3 will have a DLC at launch, where your retail game will already miss maps, weapons and “perks”. You want to play Multiplayer? Good luck, you’re already at a disadvantage. Another go at distributing a game with the fuck-you-customer policy. Continue reading

Crysis 2 – Ein Epic Fail Indeed

Update: Der Multiplayer ist unter anderem für viele nicht spielbar (CD-Key nicht aktivierbar). Der „Workaround” hört sich auch eher verzweifelt als begründet an.

Update: Golem bezeugt die konsolenhaftigkeit; kein freies Speichern, nur 3 Grafikeinstellungen (Hoch, Sehr Hoch, Extrem), keine Einzeleinstellungen, Beschänkung auf wenige Knöpfe, etc.

Die Fortsetzung meiner Crysis 2 (und drumherum) Eindrücke. Ein Fail sondersgleichen … Continue reading

Crytek – Keine Demo-Versionen mehr?

Crytek, wie auch EA schon, rückt von Demos ab, diese soll es nur noch gegen Bares geben.

Die sinken bei mir gerade…

Crysis 2 ist ein Multi-Plattform Titel, angekündigt wurde bereits dass es im Spiel keine Techniken geben wird die nur auf dem PC laufen und nicht auf den Konsolen, auch wenn die verwendeten auf dem PC natürlich besser laufen können (höhere Auflösungen usw.).

Aber das ist auch nicht mein Problem. Nach zahlreichen schlechten Erfahrungen weiß ich: Das größte Problem an Konsolenumsetzungen für den PC ist die Steuerung und Bedienung. Es sind einfach keine PC-Spiele mehr. Deshalb nenne ich jene PC-Versionen auch “schlechte Konsolenumsetzungen”.

Wenn Crytek, mit EA, jetzt nichtmal mehr Demos veröffentlicht so dass ich die Steuerung und (technische) Umsetzung mal überprüfen kann, wieso sollte ich das Spiel dann noch kaufen?

Bei der Technik habe ich bei Crytek keine Sorgen. Immerhin ist die Cryengine 3 explizit für echt-paralleles arbeiten auf den verschiedenen Systemen konzipiert, aber so wie sich jetzt auch dort auf Konsolen konzentriert wird weiß ich, das kann schief gehen. Und das ist es in der Vergangenheit, bei anderen Entwicklern, schon des öfteren.

Wirklich schade. Bisher war ich ein Fan von Crytek, den Cryengines und Crysis. (Auch wenn ich mir schon länger gewünscht habe sie hätten ihre Technik-Kenntnisse auf OpenGL angewendet.)

Zum Schluss möchte ich nochmal auf den letzten Absatz der verlinkten News eingehen:

Um dieses -angebliche- Missverständnis zwischen Spielern und Industrie aufzulösen, will Yerli auf Kommunikation setzen: “Ich denke, die ganze Sache muss besser erklärt werden, weil hinter EAs Planungen ein guter Gedanke steckt. Ich verstehe, warum die Leute meinen, dass EA das nur machen will um den Profit zu maximieren, tatsächlich geht es aber nur darum die eigenen Investitionen wieder einzuspielen und dabei so fair wie möglich mit dem Spieler umzugehen. Letztendlich wird der Spieler dabei das bessere Geschäft machen.”

Das ist ein schlechter Witz. Das Ziel ist ganz Klar der Gewinn. Eine Demo-Version kostet Zeit und Geld (Steams Free Weekends beispielsweise sind da eine gute Alternative, genauso wie es Crytek mit Crysis Wars auch schon zweimal gemacht hat). “Die eigenen Investitionen wieder einzuspielen” heißt doch gerade Profit machen, im selben Satz widerspricht sich der Zitierte hier.

Ob das nun fair gegenüber dem Spieler ist kann man nicht sagen. Ob man eine Demo anbietet oder nicht hat nicht viel mit Fairness zu tun, sondern vielmehr wie gut man zum Kunden ist und wie man ihn überzeugen möchte. Man könnte argumentieren sie wollten dass die Käufer nur noch die Katze im Sack kaufen, weil sie wissen dass ihre Produkte an Qualität abnehmen, aber ganz so schlimm ist es dann sicher auch nicht.

Aber dass man nicht einmal auf die Idee kommt durch Demo-Versionen könnte man mehr potenzielle Käufer überzeugen ist schon schade. Das läuft etwa so wie DRM und überzogene Kopierschutze am Kunden vorbei, das präsentieren Ubisoft und EA mit ihrem immer-online Kundenfeind-Kopierschutz ja gerade mal wieder. Komplett am Kunden vorbei. Wenn die Server dann mal wieder offline sind (wie es in den letzten Wochen zu satten 2 Spiel-Veröffentlichungen der Fall war) kann man nicht einmal mehr Singleplayer spielen, seinen Spielstand speichern, oder überhaupt irgendwie spielen.

Und “der Spieler wird das bessere Geschäft machen”? Da musste ich wirklich lachen. Wie denn das bitteschön? Wenn das irgend jemand weiß, bitte mir mitteilen. Ich wüsste beim besten Willen nicht wie mir keine Demo-Versionen ein gutes Geschäft oder einen Mehrwert einbringen könnten. Lachhaft.